EME023-Dokumente

EME022-Palaver

Heute unter andere: Nagelset immer im Rucksack dabei; Urlaub; Karoshi (Doku: Happy);  Palavern; Schlaf; Widersprüche; Verhaltsänderung – Ernährung; Podcast Minimalismus; paypal

 

EME021-Gerne

1:21: digitales Chaos
5:56: digitales und Zeitverschwendung
13:04: die Cloud
15:38: Die Angst etwas zu verpassen
17:44: Zufriedenheit im Leben und die Bedeutung von Menschen
23:41: Reichtum, Erfolg, Mathe und andere Dinge, die nichts mit Geld zu tun haben.
30:34: Investiere nur, was du bereit bis zu verlieren
32:00: Wenn teure Dinge echt Freude machen
38:00: Aufräumen nebenbei und der Wert von banalen Weisheiten
44:19: Ein Samstag ohne smartphone
50:22: whatsapp status
55:15: Gier nach Aufmerksamkeit
56:13: Was man in seinen Kopf lässt…
1:00:00: Negative Floskeln

 

 

Podcast August 2017

Gedankliche Vorbereitungen auf die nächste Podcastfolge.

  • Ich bin 35 Jahre alt geworden, das ist an sich nur eine Zahl, löst aber vermutlich bei jedem eigene Gedanken über das Leben aus. Was bedeutet das überhaupt? Älter werden? Jung bleiben? Und wie geht man mit den vermutlich bald kommenden Begleiterscheinungen um? Zwickt das nur oder bleibt das jetzt?
  • Kann man sich im Minimalismus verrennen? Je mehr man sich mit einer Sache beschäftigt, desto präsenter ist sie im eigenen Leben. Aber wie ist das, wenn man sich zu sehr mit einer Sache beschäftigt, die man ablehnt?
  • Ich überlege herum über kleine praktische Umstellungen meiner Routinen. Kann ein Rucksack der Ort für alles nützliche sein?
  • Ehemals war ich smartphone abhängig. Einen ganzen Samstag habe ich nun einmal ohne verbracht.
  • Gibt es die perfekten Aufräumgewohnheiten? Eine stets aufgeräumte und saubere Wohnung? Und ist das überhaupt wünschenswert?
  • Panikmodus versus innere Ruhe. Ich glaube einen guten Weg eingeschlagen zu haben für mehr innere Ruhe. Ich lasse weniger Dinge von außen auf mich einprasseln. Aber manchmal stolpere ich doch zurück in den Panikmodus. Hierfür gibt es für mich aber keine nützliche app. Der Weg Panik im Alltag zu verhindern führt in uns selbst, klingt kitschig, ist aber so.

Für alle, die gespannt auf die nächste Folge warten: Ich versuche die nächste Folge im August 2017 zu veröffentlichen und bin guter Dinge, dass das auch klappt.

EME020-Themenmix

In dieser Folge:

05:29: Hörer Feedback von Andreas – Minimalismus und spiritualle Denkrichtungen
07:22: Eine gute Ausbildung und Karriere sind eine Garantie für ein glückliches Leben?
08:18: Der individuelle Glückspegel und das eigene Einkommen
09:40: Der Buddhismus und seine Attraktivität auf uns im „Westen“
14:29: Die Profiritis
14:53: Produkte brauchen Produkte und Kosten Zeit
17:00: Geteilte Erlebnisse – unteilbare Produkte
19:00: Die Arroganz einiger Minimalisten
21:00: Wie man Menschen nicht überzeugt
21:30: Das Phänomen Internet-Troll
24:15: Eine Möglichkeit richtig zu kommunizieren
25:34: Minimalisten konsumieren gar nichts mehr, richtig?
26:31: persönliche Updates
28:00 Ursachen und Wirkungen
34:00: smartphone
36:24: digitales Aufbewahren
45:17: 3000 Euro „geschenkt“
51:46: Apokalypse bald?
55:26: Ein gutes Märchen schlecht erzählt
59:04: Buchbesprechung, Marie Kondo Magic Cleaning … aufgräumt bleiben
1:05:54: Ein aufgeräumter Geist

EME019-Kleidung

Themen der Folge:

Ich benutze ein neues Mikrofon. Die Qualität nimmt hier und da einen Ausreißer. Ich arbeite daran, dass es besser wird./Essay zum Thema Kleidung, auch zu finden unter: einminimalist.de/kleidung
Ausgewählte Zitate zum Thema Mode
Kleidung aufbrauchen oder sofort weggeben?
Kleidung als Botschaft
Kleidung und Lebensalter
Kleidung und Kinder
Second Hand Kleidung und Minimalismus
Die „richtige Menge“ an Kleidung
Praktische Tipps um Kleidung wieder loszuwerden

https://www.packmee.de/

Der Kühlschrank im Wald:
Die eigene Verantwortung für die eigenen Dinge
Unsere Kleidung und die Wirkung auf unsere Mitmenschen
Emotionale Kleidung und die Vorteile keine zu besitzen
Minimalismus im Kleiderschrank auf Probe
Warum es keinem auffallen wird, dass ihr nur ein paar Klamotten habt.
Wie Steve Jobs? Eine private Uniform tragen?
Die richtige Anzahl an Kleidungsstücken ist …
Warum wenig Kleidung häufig schneller gewachsen ist.
Wie viele Schuhe machen glücklich?

Die Psychologie des Aussortierens – Wenn andere sich denken, was wir denken und wir überlegen, was andere denken könnten.

Hörer Feedback
einminimalist.de/unterwegs1
– mein erster Reisebericht gelesen

Klassischer Kauffehler – Profiritis
Meditation
und vieles mehr…

Kontakt: mail@einminimalist.de oder fragen@einminimalist.de

 

Für finanzielle Unterstützungen habe ich ein eigenes Spendenkonto eingerichtet: Jeder noch so kleine Betrag (z.B. 5 oder 10 Cent pro Folge), hilft den blog und podcast finanziell unabhängig zu machen.
 Alle Infos auf: http://www.einminimalist.de/spenden

EME018-Unterwegs1 – Zu Fuß von Bochum nach Essen – Ein Reisebericht

Von Bochum nach Essen. Eine alltägliche Strecke im Ruhrgebiet. Tausende fahren sie täglich mit dem Auto oder der Bahn. Sie dauert bei guter Verkehrslage und ohne Verspätungen etwa eine halbe Stunde. Der Autor entschleunigt und geht zu Fuß. Ohne Karte und elektronische Hilfsmittel. Dafür mit offenem Blick für die Menschen auf dem Weg, die ihm helfen sollen, sein Ziel zu erreichen.
Ein Reisebericht über einen Tag zu Fuß. Irgendwo zwischen Bochum und Essen.
Eine ungewöhnliche Folge, ich hoffe ihr habt trotzdem euren Spaß daran.
Der Reisebericht zum Nachlesen: einminimalist.de/unterwegs1
Für finanzielle Unterstützungen habe ich ein eigenes Spendenkonto eingerichtet: Jeder noch so kleine Betrag (z.B. 5 oder 10 Cent pro Folge), hilft den blog und podcast finanziell unabhängig zu machen. Alle Infos auf: einminimalist.de/spenden

Vorschau

Ich bereite eine Schwerpunktfolge zum Thema Kleidung vor. Welche Vorteile bringt es, wenig Kleidung zu besitzen? Eure Meinung, Erfahrungen und Kommentare (sehr gerne auch Audiokommentare) bitte an:

mail@einminimalist.de

fragen@einminimalist.de
Außerdem wird es bald eine erste Folge der “Unterwegs” Reihe geben, in der ich in Form von Reiseberichten über meine Erlebnisse von Unterwegs berichte.
Für finanzielle Unterstützungen habe ich ein eigenes Spendenkonto eingerichtet: Jeder noch so kleine Betrag (z.B. 5 oder 10 Cent pro Folge), hilft den blog und podcast finanziell unabhängig zu machen. Alle Infos auf: http://www.einminimalist.de/spenden

EME017: Loslassen

Was ist mir wichtig für mein Leben?
Ihr wollt entrümpeln, aber irgendetwas hält euch auf? Vor allem von emotionalen Gegenständen könnt ihr euch nicht trenn?
In dieser Folge geht es darum, warum Loslassen können so wichtig ist und wie es leichter gelingen kann.
Und viele weitere Themen aus dem Feedback seit der letzten Folge!