Tag Archives: Arbeit

EME005: Über Häuser und Armut

In der heutigen Episode spreche ich unter anderem über:

Danke für das tolle Feedback, ich nehme den Inhalt des Feedbacks als Aufhänger für meine heutige Folge / Podcast Qualität / Podcast Kosten / amazon Patent aus 2014: Vorausschauender Versand / Keller / Vorräte / Werkzeug / Haushaltsgeräte / Garten / Renovieren / Wäschekeller / Kleidung / Grill / Terrasse / Garage / Haus ja oder nein / Was gehört zum Haus, was zu mir? / Mein Kopf gehört mir – Befreiung von der Werbung / Umgang mit Idealbildern / Was kommt nach dem Minimalismus / Alles nur Armutsschick?

Und weil ich mich mal wieder nicht an meine eigenen Notizen gehalten habe, spreche ich auch noch über so einiges anderes, was thematisch links und rechts am Wegesrand liegt.

Links:
mein blog: www.marco-mattheis.com
Für finanzielle Unterstützungen habe ich ein Spendenkonto (zu finden auf meinem blog) eingerichtet: Jeder noch so kleine Betrag ist gerne gesehen.

EME004 – Minimalist werden, mit dem Entrümpeln anfangen

In der heutigen Episode spreche ich über:

Anfangen mit dem Minimalismus (Entrümpeln). Soll man radikal vorgehen und alles in Kartons packen oder doch lieber langsam und bedächtig anfangen? Welche Methoden es gibt es und welche bei mir funktioniert haben.

Welche Tricks ganz konkret helfen, um in Zukunft mit leichtem Gepäck durchs Leben zu reisen.
Weitere Themen: Digitalisierung, Keller, Geld bezahlen für Druckluft? Spendenkonto bei der fidor Bank, Umgang mit emotionalen Gegenständen und vieles mehr, weil ich mich mal wieder nicht an meine eigenen Notizen gehalten habe.

Für finanzielle Unterstützungen habe ich ein Spendenkonto eingerichtet: Jeder noch so kleine Betrag ist gerne gesehen.

Erster Arbeitstag in Teilzeit

Der erste Arbeitstag in Teilzeit (25 Stunden pro Woche) ist noch kein Gradmesser dafür, wie gut diese Idee wirklich war.

Die Anfahrt ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist Luxus in doppelter Weise. 30 Minuten von meiner Haustür bis zu meiner Bürotür. Dazu die Möglichkeit den eigenen Gedanken nachhängen zu können. Mit keinem anderen Verkehrsmittel (einmal abgesehen vom Flugzeug oder einer Mitfahrgelegenheit) ist das möglich.

Da ich außerdem derzeit versuche mein smartphone so wenig wie möglich zu verwenden Continue reading

Wie entkomme ich dem Multitasking?

Immer der Reihe nach. Immer mit der Ruhe. Eins nach dem Anderen. Ich habe mir fest vorgenommen jegliches Multitasking einzustellen. Ich lasse mich nicht mehr aus der Ruhe bringen. Guter Vorsatz bei Duschen. Eine Minute später stehe ich mit einem Handtuch bekleidet nass im Wohnzimmer während sich unter mir eine Tropfwasserpfütze bildet. Das Telefon hatte geklingelt.  Continue reading